Tagesgeschehen 
D Nach dem Zwölften sieht man’s besser. jahresgeschehen.de
Kai
FUN
17. Juni - 02. Juli Konföderationen-Pokal In E- und WM-losen Jahren muss man sich etwas einfallen lassen, um irgendwie an Geld zu kommen. Das dachte man sich auch im Hause FIFA, und so wird seit 1997, also dem Jahr vor der für Deutschland höchst unerfreulich verlaufenen WM in Frankreich, der sogenannte Konföderationen-Pokal ausgespielt. Von so manchem Umgangssprachler auch gerne Confed-Cup genannt, verbirgt sich hinter dem schmissigen Namen nicht mehr als eine Art laue Generalprobe für die anstehende Weltmeisterschaft. Immerhin ist diesmal aber Deutschland mit dabei, wenngleich allerdings wohl mit einer Elf aus der hinteren Alphabet-Region.
- Confed 2017 > 
24. Juni Grillen in der Casa Eggert Zwei Wochen nach der letzten Grillung in der Casa Eggert folgte eine weitere, diesmal anlässlich a) der Confed-Spiele Mexiko gegen Russland und Neuseeland gegen Portugal sowie des allgemeinen Verlangens nach Wein, Bier, Fleisch und Musik (offiziell) und b) Mupfs Geburtstag (inoffiziell). Vom Fußball hat dann schlussendlich tatsächlich kaum jemand etwas mitbekommen, aber der ganze Rest wurde gebührend begangen und auch genossen! Wer hat noch mal an dem Nachmittag und Abend gespielt?
Mehr zum Thema
- Fotos > 2017 >   
- Forum > 2017 >  
- Video > 2017 >  
01. Juli Hennings Geburtstagssause Kurz nach seinem Geburtstag lud DJ Notze ins Klosterbräu ein, um auf das Ereignis einen zu heben. Zu dem 10-Liter-Fässchen gab es auch noch eine Runde Schnaps, was zu der einen oder anderen „Don‘t love me for fun, girl“-Einlage führte. Vielleicht lag es an unserem wie üblich wohlklingenden Gesang, dass die Bedienung irgendwie seltsam war. Dies wurde mit überschaubarem Trinkgeld sowie dem Umzug ins Kaffeehaus quittiert. Vorher gab es jedoch noch das erste Tack-Team-Livevideo auf Facebook!
Mehr zum Thema
- Fotos > 2017 >   
- Forum > 2017 >  
- Video > 2017 >  
15. Juli Stadtteilkonzert der Bergischen Symphoniker Es müssen nicht immer E-Gitarren sein! An der Stelle, an der einem zwei Monate zuvor beim Marktfest noch Hits der Dire Straits durchaus virtuos um die Ohren gehauen wurden, regierten nun Gevatter Brahms und einige andere, hauptsächlich südländische Komponisten. Aus unserem Backstage-Bereich auf der Kaffeehaus-Terrasse hatten wir dabei einen prima Blick auf die von einer jungen Dame ansehnlich dirigierten Musiker, die leider wieder viel zu schnell ihre Instrumente zurück in die Koffer packten. 
Mehr zum Thema
- Fotos > 2017 >   
- Forum > 2017 >  
- Video > 2017 >  
21. - 23. Juli Dublin Gelegentlich muss man sich auch mal was gönnen! Zum Beispiel ein Wochenende in Dublin, das sich mit Flug, Hotel und U2-Konzertkarten von den Kosten her hinter einem zweiwöchigen Mallorca-Mittelklasseaufenthalt nicht verstecken müsste. Dafür war das Wetter aber überraschend gut, in einem Straßenlokal gab‘s Krombacher, und die Iren gaben beim Konzert ordentlich Gas am Glas. Der Rest lief etwas am Initiator der Reise vorbei, weswegen sowohl das Video als auch der Broadcast wenig ergiebig sind.
Mehr zum Thema
- Fotos > 2017 >   
- Forum > 2017 >  
- Liveblog >    
- Video > 2017 >  
05. August Arnes Geburtstagsfeier Wenn jemand auf den Gedanken kommt, in Köln (!) seinen Geburtstag zu feiern, ist eine gesunde Skepsis ratsam und auch angebracht. Zu groß ist dort die Gefahr, dass als Alternative zum von einem übellaunigen Köbes servierten Schlabberkölsch nur der Wasserhahn auf der Toilette bleibt. MC Beat aber strafte diese Befürchtungen mit seiner ausgezeichneten Restaurantwahl Lügen, denn dort wurde San Miguel in für den gemeinen Kölner akzeptablen 0,2- Liter-Flaschen serviert. War ein toller Abend!
Mehr zum Thema
- Fotos > 2017 >   
- Forum > 2017 >  
- Video > 2017 >  
26. August Zwingli-Open Bei wie üblich granatenmäßigem Wetter und - dazu passend - mit hervorragend gekühltem Veltins wurde mittlerweile bereits zum dritten Mal die Zwinglistraße in eine Partymeile verwandelt. Musikalisch untermalt wurde das Ganze unter anderem von den mal wieder ziemlich guten „Pirates of Love“, bei denen man sich immer fragt, warum Deas sie eigentlich nicht leiden kann. Apropos Deas und Nora: Zwischenzeitlich wurde die Sause durch eine Nachricht aus dem Stubaital gar zu einer Verlobungsfeier!
Mehr zum Thema
- Fotos > 2017 >   
- Forum > 2017 >  
- Video > 2017 >  
10. September Zöppkesmarkt Seit Jahrzehnten gehören Zöppkesmarkt und Regen bis auf wenige Ausnahmen ebenso zusammen wie Brinkhoff’s und Brechreiz. So war es auch an diesem Wochenende wieder, an dem es pünktlich zur Eröffnung am Freitag anfing zu schütten. Lediglich der Sonntag bot ein paar trockene Stunden, was auch umgehend genutzt wurde. Selbstverständlich wurde auch diesmal der Stand mit der oben genannten Plörre umschifft, und man nahm nach kurzem Bummel Kurs auf den Neumarkt, wo Krombacher ausgeschenkt wurde; wenn auch aus Warsteiner-Bechern.
Mehr zum Thema
- Fotos > 2017 >   
- Forum > 2017 >  
23. September Andreas und Ingos Hochzeitsfeier Das war mal was! Zum Kombinationsfeiern ihrer Hochzeit und Geburtstage hatten Andrea und Ingo ins Ittertal geladen, und sie verliehen der ganzen Sache einen ungewohnt herrlich entspannten Rahmen. Da noch himmlisch gut gekühltes Bier hinzukam, wurde der Abend zu dem, was man sich wohl allenthalben unter einer duften Fete vorstellt. Selbst das Wetter spielte mit, sodass die trockene Witterung bis weit in den Wahlsonntag sportrauchend und mitunter zur Musik tanzend ausgenutzt werden konnte.
Mehr zum Thema
- Fotos > 2017 >   
- Forum > 2017 >  
- Video > 2017 >  
Tagesgeschehen 
D Nach dem Zwölften sieht man’s besser. jahresgeschehen.de
17. Juni - 02. Juli Konföderationen-Pokal In E- und WM-losen Jahren muss man sich etwas einfallen lassen, um irgendwie an Geld zu kommen. Das dachte man sich auch im Hause FIFA, und so wird seit 1997, also dem Jahr vor der für Deutschland höchst unerfreulich verlaufenen WM in Frankreich, der sogenannte Konföderationen-Pokal ausgespielt. Von so manchem Umgangssprachler auch gerne Confed-Cup genannt, verbirgt sich hinter dem schmissigen Namen nicht mehr als eine Art laue Generalprobe für die anstehende Weltmeisterschaft. Immerhin ist diesmal aber Deutschland mit dabei, wenngleich allerdings wohl mit einer Elf aus der hinteren Alphabet-Region.
24. Juni Grillen in der Casa Eggert Zwei Wochen nach der letzten Grillung in der Casa Eggert folgte eine weitere, diesmal anlässlich a) der Confed-Spiele Mexiko gegen Russland und Neuseeland gegen Portugal sowie des allgemeinen Verlangens nach Wein, Bier, Fleisch und Musik (offiziell) und b) Mupfs Geburtstag (inoffiziell). Vom Fußball hat dann schlussendlich tatsächlich kaum jemand etwas mitbekommen, aber der ganze Rest wurde gebührend begangen und auch genossen! Wer hat noch mal an dem Nachmittag und Abend gespielt?
01. Juli Hennings Geburtstagssause Kurz nach seinem Geburtstag lud DJ Notze ins Klosterbräu ein, um auf das Ereignis einen zu heben. Zu dem 10-Liter-Fässchen gab es auch noch eine Runde Schnaps, was zu der einen oder anderen „Don‘t love me for fun, girl“- Einlage führte. Vielleicht lag es an unserem wie üblich wohlklingenden Gesang, dass die Bedienung irgendwie seltsam war. Dies wurde mit überschaubarem Trinkgeld sowie dem Umzug ins Kaffeehaus quittiert. Vorher gab es jedoch noch das erste Tack-Team-Livevideo auf Facebook!
15. Juli Stadtteilkonzert der Bergischen Symphoniker Es müssen nicht immer E-Gitarren sein! An der Stelle, an der einem zwei Monate zuvor beim Marktfest noch Hits der Dire Straits durchaus virtuos um die Ohren gehauen wurden, regierten nun Gevatter Brahms und einige andere, hauptsächlich südländische Komponisten. Aus unserem Backstage-Bereich auf der Kaffeehaus-Terrasse hatten wir dabei einen prima Blick auf die von einer jungen Dame ansehnlich dirigierten Musiker, die leider wieder viel zu schnell ihre Instrumente zurück in die Koffer packten. 
21. - 23. Juli Dublin Gelegentlich muss man sich auch mal was gönnen! Zum Beispiel ein Wochenende in Dublin, das sich mit Flug, Hotel und U2-Konzertkarten von den Kosten her hinter einem zweiwöchigen Mallorca-Mittelklasseaufenthalt nicht verstecken müsste. Dafür war das Wetter aber überraschend gut, in einem Straßenlokal gab‘s Krombacher, und die Iren gaben beim Konzert ordentlich Gas am Glas. Der Rest lief etwas am Initiator der Reise vorbei, weswegen sowohl das Video als auch der Broadcast wenig ergiebig sind.
05. August Arnes Geburtstagsfeier Wenn jemand auf den Gedanken kommt, in Köln (!) seinen Geburtstag zu feiern, ist eine gesunde Skepsis ratsam und auch angebracht. Zu groß ist dort die Gefahr, dass als Alternative zum von einem übellaunigen Köbes servierten Schlabberkölsch nur der Wasserhahn auf der Toilette bleibt. MC Beat aber strafte diese Befürchtungen mit seiner ausgezeichneten Restaurantwahl Lügen, denn dort wurde San Miguel in für den gemeinen Kölner akzeptablen 0,2- Liter- Flaschen serviert. War ein toller Abend!
26. August Zwingli-Open Bei wie üblich granatenmäßigem Wetter und - dazu passend - mit hervorragend gekühltem Veltins wurde mittlerweile bereits zum dritten Mal die Zwinglistraße in eine Partymeile verwandelt. Musikalisch untermalt wurde das Ganze unter anderem von den mal wieder ziemlich guten „Pirates of Love“, bei denen man sich immer fragt, warum Deas sie eigentlich nicht leiden kann. Apropos Deas und Nora: Zwischenzeitlich wurde die Sause durch eine Nachricht aus dem Stubaital gar zu einer Verlobungsfeier!
10. September Zöppkesmarkt Seit Jahrzehnten gehören Zöppkesmarkt und Regen bis auf wenige Ausnahmen ebenso zusammen wie Brinkhoff’s und Brechreiz. So war es auch an diesem Wochenende wieder, an dem es pünktlich zur Eröffnung am Freitag anfing zu schütten. Lediglich der Sonntag bot ein paar trockene Stunden, was auch umgehend genutzt wurde. Selbstverständlich wurde auch diesmal der Stand mit der oben genannten Plörre umschifft, und man nahm nach kurzem Bummel Kurs auf den Neumarkt, wo Krombacher ausgeschenkt wurde; wenn auch aus Warsteiner-Bechern.
23. September Andreas und Ingos Hochzeitsfeier Das war mal was! Zum Kombinationsfeiern ihrer Hochzeit und Geburtstage hatten Andrea und Ingo ins Ittertal geladen, und sie verliehen der ganzen Sache einen ungewohnt herrlich entspannten Rahmen. Da noch himmlisch gut gekühltes Bier hinzukam, wurde der Abend zu dem, was man sich wohl allenthalben unter einer duften Fete vorstellt. Selbst das Wetter spielte mit, sodass die trockene Witterung bis weit in den Wahlsonntag sportrauchend und mitunter zur Musik tanzend ausgenutzt werden konnte.