Tagesgeschehen 
D Nach dem Zwölften sieht man’s besser. jahresgeschehen.de
Kai
FUN
26. August Zwingli-Open Bei wie üblich granatenmäßigem Wetter und - dazu passend - mit hervorragend gekühltem Veltins wurde mittlerweile bereits zum dritten Mal die Zwinglistraße in eine Partymeile verwandelt. Musikalisch untermalt wurde das Ganze unter anderem von den mal wieder ziemlich guten „Pirates of Love“, bei denen man sich immer fragt, warum Deas sie eigentlich nicht leiden kann. Apropos Deas und Nora: Zwischenzeitlich wurde die Sause durch eine Nachricht aus dem Stubaital gar zu einer Verlobungsfeier!
Mehr zum Thema
- Fotos > 2017 >   
- Forum > 2017 >  
- Video > 2017 >  
10. September Zöppkesmarkt Seit Jahrzehnten gehören Zöppkesmarkt und Regen bis auf wenige Ausnahmen ebenso zusammen wie Brinkhoff’s und Brechreiz. So war es auch an diesem Wochenende wieder, an dem es pünktlich zur Eröffnung am Freitag anfing zu schütten. Lediglich der Sonntag bot ein paar trockene Stunden, was auch umgehend genutzt wurde. Selbstverständlich wurde auch diesmal der Stand mit der oben genannten Plörre umschifft, und man nahm nach kurzem Bummel Kurs auf den Neumarkt, wo Krombacher ausgeschenkt wurde; wenn auch aus Warsteiner-Bechern.
Mehr zum Thema
- Fotos > 2017 >   
- Forum > 2017 >  
23. September Andreas und Ingos Hochzeitsfeier Das war mal was! Zum Kombinationsfeiern ihrer Hochzeit und Geburtstage hatten Andrea und Ingo ins Ittertal geladen, und sie verliehen der ganzen Sache einen ungewohnt herrlich entspannten Rahmen. Da noch himmlisch gut gekühltes Bier hinzukam, wurde der Abend zu dem, was man sich wohl allenthalben unter einer duften Fete vorstellt. Selbst das Wetter spielte mit, sodass die trockene Witterung bis weit in den Wahlsonntag sportrauchend und mitunter zur Musik tanzend ausgenutzt werden konnte.
Mehr zum Thema
- Fotos > 2017 >   
- Forum > 2017 >  
- Video > 2017 >  
01. - 03. Oktober Norderney So macht man das, wenn man Langeweile hat: Freitags buchen, sonntags fahren. Das funktioniert natürlich nur, wenn man weiß, wohin man fährt. Womit die lästige Suche nach geeigneten Kneipen entfällt. Nachdem Freddy im Mai in Ungnade gefallen war, blieben demnach nur noch die „Sandbank“ und das „Alt Norderney“, wobei sich beide Pinten allerdings in Höchstform und daher wie erwartet präsentierten. Weniger Glück war den Reisenden bei der Rückfahrt vergönnt, die geschlagene sieben Stunden beanspruchte.
Mehr zum Thema
- Fotos > 2017 >   
- Forum > 2017 >  
- Liveblog >    
13. Oktober Bergisches Oktoberfest Die Nachricht von Henning hätte einem eine Warnung sein müssen: „Hier ist es ganz schwer zu ertragen!“ gab er zu Protokoll, und das wurde eine Woche später exakt so bestätigt. Das Ganze hatte mit dem Ballermann deutlich mehr zu tun als mit der Wiesn, was a) an der viel zu lauten und am Anlass völlig vorbeigehenden Musik und b) an der schon im Vorfeld befürchteten extremen Dichte gruselig kostümierter Gäste lag. Zumindest Carsten hatte aber Spaß und feierte den neuen Bayern-Trainer!
Mehr zum Thema
- Fotos > 2017 >   
- Forum > 2017 >  
- Video > 2017 >  
15. Oktober Flughafentour Es gibt viele Möglichkeiten, einen wolkenlosen und warmen Sonntag im Herbst zu verbringen. Eine der cooleren ist, sich zu einer Rundfahrt über den Düsseldorfer Flughafen einladen zu lassen. Wie es der Zufall so wollte, fand das Ganze auch noch an dem Tag statt, an dem die letzten Air-Berlin-Langstreckenflüge zu ihren Zielen aufbrachen; das traurige Erscheinungsbild der A330 im Bild links dokumentiert das nahe Ende. Bleibt die nicht unberechtigte Hoffnung auf eine Wiederauferstehung der LTU!
Mehr zum Thema
- Fotos > 2017 >   
- Forum > 2017 >  
- Video > 2017 >  
26. Oktober The-Joshua-Tree-2017-Tourblog In der vergangenen Nacht ging sie in São Paulo zu Ende, die „The Joshua Tree Tour 2017“. Leider, wie an der Stelle zu ergänzen ist, denn auch wenn es gerade in den letzten Wochen etwas an der im Vorfeld erhofften Abwechslung bei der Liederauswahl haperte, so hat die Konzertreise in den vergangenen gut fünf Monaten doch eine Menge Spaß gemacht! Und geärgert wurde sich mitunter auch gerne, wenn mal wieder nicht das gespielt wurde, was dem über die Livestreams aus den Stadien Zuhörenden gefiel. Das alles ist nachzulesen, und zwar hier.
Mehr zum Thema
- Blog > 2017 >
- Forum > 2017 >  
03. November Das Erste seiner Art Nachdem in der Vergangenheit diverse Anläufe gescheitert waren, eine namhafte Teilnehmerzahl für ein Treffen zusammen zu bekommen, fassten sich Marcel und Andreas ein Herz und versuchten es erneut. Als Ort wurde die Lokalität Hitze-Frei und hier der irreführend benannte Beach-Club gewählt. Da viele mögliche Mittrinker leider verhindert waren, starteten die nun regelmäßig stattfindenden Betankungen in kleiner Runde, neben Andreas und Marcel unter anderem aber auch mit Marcel und Andreas.
Mehr zum Thema
- Fotos > 2017 >   
- Forum > 2017 >  
18. November Nochmal Hitze-Frei Nachdem ein Großteil der coolen Gang den Laden sieben Jahre lang quasi gemieden hatte, beherbergte er an diesem Samstag zum bereits zweiten Mal innerhalb von 15 Tagen ein mitunter feuchtfröhliches Beisammensein. Diesmal allerdings in erster Linie deshalb, weil es im Al B‘Andy keinen Platz gab. Praktischerweise ist die Lokalität allerdings nicht ganz so weit entfernt vom ehemals abgefahrenen Getaway, wohin es viele Mittrinkende im Anschluss noch zog. Die Musik dort war aber wohl nicht so gut.
Mehr zum Thema
- Fotos > 2017 >   
- Forum > 2017 >  
Tagesgeschehen 
D Nach dem Zwölften sieht man’s besser. jahresgeschehen.de
26. August Zwingli-Open Bei wie üblich granatenmäßigem Wetter und - dazu passend - mit hervorragend gekühltem Veltins wurde mittlerweile bereits zum dritten Mal die Zwinglistraße in eine Partymeile verwandelt. Musikalisch untermalt wurde das Ganze unter anderem von den mal wieder ziemlich guten „Pirates of Love“, bei denen man sich immer fragt, warum Deas sie eigentlich nicht leiden kann. Apropos Deas und Nora: Zwischenzeitlich wurde die Sause durch eine Nachricht aus dem Stubaital gar zu einer Verlobungsfeier!
10. September Zöppkesmarkt Seit Jahrzehnten gehören Zöppkesmarkt und Regen bis auf wenige Ausnahmen ebenso zusammen wie Brinkhoff’s und Brechreiz. So war es auch an diesem Wochenende wieder, an dem es pünktlich zur Eröffnung am Freitag anfing zu schütten. Lediglich der Sonntag bot ein paar trockene Stunden, was auch umgehend genutzt wurde. Selbstverständlich wurde auch diesmal der Stand mit der oben genannten Plörre umschifft, und man nahm nach kurzem Bummel Kurs auf den Neumarkt, wo Krombacher ausgeschenkt wurde; wenn auch aus Warsteiner-Bechern.
23. September Andreas und Ingos Hochzeitsfeier Das war mal was! Zum Kombinationsfeiern ihrer Hochzeit und Geburtstage hatten Andrea und Ingo ins Ittertal geladen, und sie verliehen der ganzen Sache einen ungewohnt herrlich entspannten Rahmen. Da noch himmlisch gut gekühltes Bier hinzukam, wurde der Abend zu dem, was man sich wohl allenthalben unter einer duften Fete vorstellt. Selbst das Wetter spielte mit, sodass die trockene Witterung bis weit in den Wahlsonntag sportrauchend und mitunter zur Musik tanzend ausgenutzt werden konnte.
01. - 03. Oktober Norderney So macht man das, wenn man Langeweile hat: Freitags buchen, sonntags fahren. Das funktioniert natürlich nur, wenn man weiß, wohin man fährt. Womit die lästige Suche nach geeigneten Kneipen entfällt. Nachdem Freddy im Mai in Ungnade gefallen war, blieben demnach nur noch die „Sandbank“ und das „Alt Norderney“, wobei sich beide Pinten allerdings in Höchstform und daher wie erwartet präsentierten. Weniger Glück war den Reisenden bei der Rückfahrt vergönnt, die geschlagene sieben Stunden beanspruchte.
13. Oktober Bergisches Oktoberfest Die Nachricht von Henning hätte einem eine Warnung sein müssen: „Hier ist es ganz schwer zu ertragen!“ gab er zu Protokoll, und das wurde eine Woche später exakt so bestätigt. Das Ganze hatte mit dem Ballermann deutlich mehr zu tun als mit der Wiesn, was a) an der viel zu lauten und am Anlass völlig vorbeigehenden Musik und b) an der schon im Vorfeld befürchteten extremen Dichte gruselig kostümierter Gäste lag. Zumindest Carsten hatte aber Spaß und feierte den neuen Bayern-Trainer!
15. Oktober Flughafentour Es gibt viele Möglichkeiten, einen wolkenlosen und warmen Sonntag im Herbst zu verbringen. Eine der cooleren ist, sich zu einer Rundfahrt über den Düsseldorfer Flughafen einladen zu lassen. Wie es der Zufall so wollte, fand das Ganze auch noch an dem Tag statt, an dem die letzten Air-Berlin- Langstreckenflüge zu ihren Zielen aufbrachen. Bleibt die nicht unberechtigte Hoffnung auf eine Wiederauferstehung der LTU!
26. Oktober The-Joshua-Tree-2017-Tourblog In der vergangenen Nacht ging sie in São Paulo zu Ende, die „The Joshua Tree Tour 2017“. Leider, wie an der Stelle zu ergänzen ist, denn auch wenn es gerade in den letzten Wochen etwas an der im Vorfeld erhofften Abwechslung bei der Liederauswahl haperte, so hat die Konzertreise in den vergangenen gut fünf Monaten doch eine Menge Spaß gemacht! Und geärgert wurde sich mitunter auch gerne, wenn mal wieder nicht das gespielt wurde, was dem über die Livestreams aus den Stadien Zuhörenden gefiel. Das alles ist nachzulesen, und zwar hier.
03. November Das Erste seiner Art Nachdem in der Vergangenheit diverse Anläufe gescheitert waren, eine namhafte Teilnehmerzahl für ein Treffen zusammen zu bekommen, fassten sich Marcel und Andreas ein Herz und versuchten es erneut. Als Ort wurde die Lokalität Hitze- Frei und hier der irreführend benannte Beach-Club gewählt. Da viele mögliche Mittrinker leider verhindert waren, starteten die nun regelmäßig stattfindenden Betankungen in kleiner Runde, neben Andreas und Marcel unter anderem aber auch mit Marcel und Andreas.
18. November Nochmal Hitze-Frei Nachdem ein Großteil der coolen Gang den Laden sieben Jahre lang quasi gemieden hatte, beherbergte er an diesem Samstag zum bereits zweiten Mal innerhalb von 15 Tagen ein mitunter feuchtfröhliches Beisammensein. Diesmal allerdings in erster Linie deshalb, weil es im Al B‘Andy keinen Platz gab. Praktischerweise ist die Lokalität allerdings nicht ganz so weit entfernt vom ehemals abgefahrenen Getaway, wohin es viele Mittrinkende im Anschluss noch zog. Die Musik dort war aber wohl nicht so gut.